Imagefilm Grünheide (Mark)

Imagefilm bei Facebook ansehen

 

Veranstaltungskalender 4. Quartal 2017

 

 

Tourismusverband Seenland Oder-Spree

 

gr_atsee.jpg

 

 

MAERKER Grünheide

 

 

 

 

 

 

button_5_VBB.gif

 

 

logo_weiss_DRK.gif

 

 

 
Gemeinde Grünheide (Mark) vernetzt
Besucher:   43685
Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

GVZ Freienbrink


I. Vorstellung


Unmittelbar bei Berlin gelegen befindet sich das GVZ Berlin Ost Freienbrink.
Hier verbindet sich die Nähe zur Großstadt, ihre vielen Verkehrswege und kulturellen Möglichkeiten mit der ländlichen Idylle Freienbrinks.

 

Das GVZ Berlin Ost Freienbrink auf einen Blick:

 

- 96 ha Nettoansiedlungsfläche
- 300 ha Erweiterungsflächen
- Planungsrecht: Industriegebiet (GI) und Gewerbegebiet (GE)
- voll erschlossene Grundstücke mit und ohne Gleisanschluss
- uneingeschränkter 24-Stunden Betrieb
- direkte Autobahnanbindung (Berliner Ring)
- direkter Anschluss an die Hauptstrecke der Eisenbahn (Berlin - Warschau)
- KV-Umschlaganlage (mobiler Umschlag)
- Investitionsförderung für Unternehmensansiedlungen bis zu 50%
- Umschlagflächen für den kombinierten Verkehr Straße/Schiene - Betreiber: Deutsche Regionaleisenbahn GmbH

 

Die direkte Anbindung an den östlichen Berliner Autobahnring und die Eisenbahnhauptstrecke Berlin - Franfurt/Oder - Warschau - Moskau kennzeichnen das GVZ Berlin Ost Freienbrink.

Das südöstlich von Berlin gelegene GVZ bietet mit seinem speziellen Leistungsprofil alle logistischen Möglichkeiten an einer Schnittstelle der Güterverkehrsströme. Die Nähe zu Polen macht diesen Standort nicht nur für Verkehre von und nach Mitteleuropa, sondern auch in den skandinavischen und baltischen Raum besonders attraktiv.

 


II. Infrastruktur & Anbindung

 

Straße

» Direkte Anbindung an den sechsspurigen Berliner Autobahnring BAB A10 über die Anschlussstelle Freienbrink

» Anschlüsse an die Landesstraße L38 nach Fürstenwalde (Spree), dann zur Autobahn A12 nach Frankfurt (Oder)

» Entfernung zum Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) über die Autobahnen A10 und A113: 30 km

» Entfernung zur Stadtgrenze Berlins: ca. 10 km

» Entfernung nach Berlin-Alexanderplatz: 38 km

 

Schiene

Im GVZ Berlin Ost Freienbrink existiert ein eigenes Stammgleis mit direkter Anbindung an die Hauptstrecke "Berlin - Warschau - Moskau" und den Berliner Eisen-bahnring.

Hier finden Sie Grundstücke mit eigenem Gleisanschluss.

Für die Durchführung des Bahnbetriebes sorgt ein privates Eisenbahnunternehmen: Rangierbetrieb im GVZ, Abholung und Zuführung zum nächsten Güterbahnhof (Erkner).

Sie finden hier kundenindividuelle Logistikangebote vor.
Ein 24-h Betrieb ist möglich.

KV-Terminal: öffentliche Umschlagfläche Schiene/Straße (mobiler Umschlag).

 

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

» S-Bahn S 3 "Erkner - Berlin Westkreuz": im 10-Minuten-Takt Brandenburg und Berlin

» Regionalexpress RE 1 "Eisenhüttenstadt-Frankfurt (Oder)-Magdeburg": in ca. 30 Minuten Berlins Mitte erleben

» Bahnhof Erkner (RE, S-Bahn und Bus) in 5 km

» Bahnhof Fangschleuse (RE und Bus) in 2 km

» Schnelle Anbindung an den Regional-, S-Bahn- und Busverkehr

 

 

III. Fördermöglichkeiten


Neben der modernen und leistungsfähigen Infrastruktur und den attraktiven Grundstückspreisen gibt es ein weiteres wichtiges Argument für Ihre Ansiedlung im Güterverteilzentrum Freienbrink.

Auch im neuen Förderkonzept des Landes Brandenburg nehmen die GVZ eine besondere Rolle ein, denn sie zählen zu den ausgewiesenen Branchenschwerpunktorten. Außerdem ist die Logistik als Branchen­ Kompetenzfeld ausgewiesen. Auch nach der Teilung des Landes Brandenburg in zwei Förderzonen erhalten Unternehmen, die logistische Dienstleistungen erbringen, den höchstmöglichen Zuschuss von bis zu 50 % der Investitionskosten.

Auch für Unternehmen anderer Branchen gibt es interessante Förderungsmöglichkeiten.



» Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten (externe Webseite)