Kienbaum: Neue Spielgeräte auf dem Spielplatz Puschkinstraße

Grünheide, den 27.10.2016

Seit gestern stehen ein 4 x 3 Meter großer Buddelkasten, verschiedene Balancierstangen sowie Holzbänke zum Spielen und verweilen auf dem Innenhof der Wohnhäuser in der Puschkinstraße in Kienbaum.

 

Geplant und aufgebaut wurden die Holzspielgeräte aus wetterbeständigem Robinien-Holz durch ein Team von syrischen und afghanischen Flüchtlingen, welche durch den Bumerang e.V.  in Beeskow betreut werden. Die Herren Mohammad Mohammad, Enad Shahen und Mohammad Idress hatten in ihrem Heimatland bereits handwerkliche Berufe gelernt. Der Bumerang e.V. hat mit dem Sozialprojekt unter anderem den Wunsch, die geflüchteten Menschen wieder in das Berufsleben zu integrieren.

 

Auch der kommunale Bauhof unterstützte die Bauarbeiten im Vorfeld, hub die Grube aus und befüllte den Sandkasten mit Kies. Wir freuen uns sehr über diesen Zugewinn in dem Wohnkomplex für unsere kleinen Bürger sowie deren Eltern. Es ist schön zu sehen, wie geflüchtete Menschen mit ihren Begabungen unser alltägliches Leben bereichern können. Im Frühjahr 2017 folgt ein weiteres Holz-Spielgerät, welches auch durch die syrischen und afghanischen Bürger aus dem Wohnverbund in Beeskow gebaut wird.

 

Wir bedanken uns sehr bei den Handwerkern sowie beim Bumerang e.V. für diese tolle Unterstützung.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kienbaum: Neue Spielgeräte auf dem Spielplatz Puschkinstraße

Fotoserien zu der Meldung


Spielgeräte Kienbaum (27.10.2016)