BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Förderprogramm
Besucher: 187185
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Staatlich anerkannte/r Erzieher/in (m/w/d) oder Fachkraft im Arbeitsumfeld Kindertagesbetreuung

Allgemeines:

Sehr geehrte Besucher/innen,

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

die Gemeinde Grünheide (Mark) sucht eine/n Staatlich anerkannte/r Erzieher/in (m/w/d) oder Fachkraft im Arbeitsfeld Kindertagesbetreuung zum nächstmöglichen Zeitpunkt .

 

Gemeinde Grünheide (Mark)

Der Bürgermeister


Gemeinde Grünheide (Mark) - Am Marktplatz 1 - 15537 Grünheide (Mark)

 


 

Die Gemeinde Grünheide (Mark) schreibt folgende Stelle aus:


Staatlich anerkannte/r Erzieher/in (m/w/d)

 

Einstellungstermin: nächstmöglicher Zeitpunkt

 


 

Aufgabenbeschreibung:

 

Umsetzung des KitaG des Landes Brandenburg

familienergänzende Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder von 0 Jahren
bis zum Ende des Grundschulalters
Beobachtung und Dokumentation der kindlichen Entwicklung
Erarbeitung von Entwicklungsständen
Gestaltung des Lernumfeldes der Kinder

 

 

Anforderungen:

 

- Abschluss zur/zum staatlich anerkannten Erzieher/in (m/w/d)

- Einfühlungsvermögen im Umgang mit Kindern und Eltern

- Erfahrung in Beobachtung, Dokumentation der kindlichen Entwicklung
   und pädagogischen Arbeit

- lebenslange Lernbereitschaft und Lernfähigkeit durch wahrnehmen von
   Fort- und Weiterbildungsangeboten

-  Führerschein Klasse B

Leistungen:

 

Die Eingruppierung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-SuE) Entgeltgruppe S 8a.


Die Einstellung erfolgt unbefristet in Vollzeit oder Teilzeit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungsunterlagen:

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Nachweise über Berufstätigkeiten) richten Sie bitte an die

 

Gemeinde Grünheide (Mark), Personalamt, Am Marktplatz 1, 15537 Grünheide (Mark)

 

Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit der elektronischen Bewerbung an die
folgende Mailadresse: .

 

Für dieses Bewerbungsmedium bitten wir als Dateianlagen ausschließlich das PDF-Format zu benutzen (Maximalgröße 10 MB je Mail).

 

Die Bewerber/innen erhalten, sofern sie nach den Bewerbungsunterlagen als geeignet scheinen, eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

 

Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerber/innen nach Ablauf eines halben Jahres vernichtet. Bitte verwenden Sie keine Klarsichthüllen, Hefter, Mappen etc.

 

Kosten, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung bzw. einem Vorstellungsgespräch stehen, werden von der Gemeinde Grünheide (Mark) nicht erstattet.

 

Grünheide (Mark), den 12.05.2022

 

 

Christiani

Bürgermeister

 

 

Kontakt:

Gemeinde Grünheide (Mark)
Am Marktplatz 1
15537 Grünheide (Mark)

Telefon 03362 5088-0
Telefax 03362 5088-600

www.gruenheide-mark.de

Mehr über Gemeinde Grünheide (Mark) [hier].



Aktuelle Sprechzeiten

Gemeinde Grünheide (Mark)
Am Marktplatz 1

15537 Grünheide (Mark)


Telefon  03362 5088 - 0

Telefax  03362 5088 - 600

 

 

Gemeindeverwaltung

 

Dienstag:      9 - 12, 13 - 18 Uhr

Donnerstag: 9 - 12, 13 - 15 Uhr
Freitag:         9 - 12 Uhr

 

Wohnungsverwaltung,
KITA-Verwaltung & Senioren

Dienstag:      9 - 12, 13 - 18 Uhr

 

Wohnungsanfragen für Geflüchtete

Amt für Ausländerangelegenheiten und Integration
Hotline 03366 35-2003

 

Versichertenberater

der Deutschen Rentenversicherung Bund

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat

Telefon  033632 73 40 31

 
Schiedsstelle (im Rathaus)
Jeden 1. Dienstag im Monat
15 - 18 Uhr

Telefon 033632 59660


Bibliothek (im Rathaus)

Dienstag:      13 - 18 Uhr

Donnerstag: 13 - 17 Uhr
Freitag:          9 - 12 Uhr

 

Ihre Bücher können Sie zudem auch digital in der Onleihe ausleihen.

 

Möchten Sie mit der Bibliothek Kontakt aufnehmen, schreiben
Sie uns eine E-Mail an

Veranstaltungen

Newsletter abonnieren

Fundbüro                                                                                                                                                                                   Waldbrandgefahrenstufen